Lange Brechtnacht

verschiedene Veranstaltungsorte
in der Innenstadt
86150 Augsburg

Tickets ab 19,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Kulturamt der Stadt Augsburg, Bahnhofstr. 18 1/3a, 86150 Augsburg, Deutschland

Anzahl wählen

Einheitskategorie

Normalpreis

je 19,00 €

Ermäßigt

je 15,00 €

KAROCard

je 18,50 €

Begleitperson Schwerbehinderte (nur bei Vermerk B!)

je 0,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Ermäßigungen:
SchülerInnen / Studierende / Arbeitslose / Schwerbehinderte / Wehr- und BuFdienstleistende

Kultursozialticket (Tafelausweis) für 1 €:
für Restkarten an der Abendkasse ab 15 Min vor Veranstaltungsbeginn

KAROCARD: 0,50 € Ermäßigung auf Normalpreistickets

FÜR ALLE GILT: Ermäßigungen können nicht miteinander kombiniert werden. Entsprechende Nachweise müssen unaufgefordert am Einlass mit dem Ticket vorgewiesen werden.

RollstuhlfahrerInnen:
Ermäßigte Tickets für RollstuhlfahrerInnen können bei allen VVK-Stellen und online gebucht werden (jeweils als Rollstuhlplätze im Saalplan ausgewiesen). Für eine notwendige Begleitperson (Vermerk B) bitte zusätzlich einen regulären Platz neben dem jeweiligen Rollstuhlplatz mit der Ermäßigung "Begleitperson Schwerbehinderte" buchen. Diese Karte ist kostenfrei. Falls die markierten Plätze bereits ausverkauft sind, bitte Veranstalter kontaktieren (0821-324 3251).

Schwerbehinderte:
Bitte einen Platz mit regulärer Ermäßigung buchen. Für eine notwendige Begleitperson (nur mit Vermerk B) bitte zusätzlich einen Platz mit der Ermäßigung "Begleitperson Schwerbehinderte" buchen. Dieser ist kostenfrei.


PG5: Rollstuhlplatz (nur mit Rollstuhl nutzbar)
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

„Verlass die Stadt / Die keine ist / Nimm meine Hand / Und führ mich weg / Aus meiner Stadt / An jenen Ort der mich vermisst“ singt die österreichische Liedermacherin Gustav aka Eva Jantschitsch und schlägt damit unmittelbar eine Brücke zum aktuellen Themenfeld des Brechtfestivals: das Leben in der Stadt. Anonymität, Isolation, die Reduktion des Menschen auf Funktionalität, Identitätssuche, urbane Konflikte, all dies spiegelt sich auch in der Musik und in den Texten der Künstler*innen der „Langen Brechtnacht“.
Das Format greift das Lebensgefühl der Städtebewohner*innen musikalisch auf und präsentiert ein Kaleidoskop an progressiver, künstlerisch relevanter Musik. Ob Gustavs Protestsongs in träumerischem Elektropop Gewand, Gisbert zu Knyphausens deutschsprachige Singer-Songwriter-Kunst, die feinen Zeilen von Dota, die federleichte futuristische Popmusik von Let's Eat Grandma aus England oder die urbane Mischung von Rap und Jazz der eigens für die „Lange Brechtnacht“ ins Leben gerufenen Formation „Städtebewohner“ – jeder Song, jede Nummer, jeder Titel bricht Festgefahrenes auf, wirft es über den Haufen und regt dazu an, die Trümmer zu etwas Neuem zusammenzubauen - ganz im Geiste Brechts.

verschiedene Veranstaltungsorte

in der Innenstadt, 86150 Augsburg, Deutschland   Route planen